Skip to main content

Kitelife Opening 2014

Mit dem Kitelife Summer Opening 2014 wurde auch in diesem Jahr erneut die Saison der Kitesurfer und Wassersportler eingeläutet. Initiatoren der entspannten Feierlichkeiten direkt am Wasser waren einerseits das etablierte Fachmagazin „Kitelife“ und andererseits „Jever“ sowie das „Beach Motel“. Anders als in den vergangenen Jahren konnte das Event allerdings nicht wie anfangs geplant am Strand von St. Peter-Ording umgesetzt werden, sondern fand stattdessen am Beach Motel statt, dass sich jedoch in unmittelbarer Nähe hinter dem Deich befindet.

Am 26. April trafen sich so etliche Sportbegeisterte, um gemeinsam aktiv zu sein und Informatives rund um das Hobby zu erfahren. Etliche Workshops sorgten dabei für ausgelassene Stimmung, aber auch Funsportaktivitäten standen den Besuchern zur Verfügung – beides im Übrigen komplett kostenlos. Am Abend folgte schließlich eine Party in entspannter Runde, bei der es neben allerlei Grillgut auch Live-Musik von DJ Steffen Manthei zu genießen gab. Ab 21 Uhr wurde es dann schließlich ausgelassen und die Partyräume innerhalb des Beach Motels konnten bis in die frühen Morgenstunden genutzt werden.

Buntes Programm für die Besucher

Neben den Workshops, die zunächst eine interessante Einführung in den Sport boten und so auch bestens für Anfänger oder Interessierte geeignet waren, bot das Programm des Openings aber auch viele andere Aktivitäten. Dazu gehörte beispielsweise auch das sogenannte Slackline, bei dem es vor allem darum geht, die Balance auf einer festinstallierten Leine (der Slackline) zu wahren – eine Betreuung durch entsprechende Trainer sorgte für den unproblematischen Einstieg. Wer hingegen doch lieber seine Fähigkeiten als Kiter ausbauen wollte, der konnte sich aber auch mit den Indo Boards auseinandersetzen, auf denen der Gleichgewichtssinn für einen künftig noch stabileren Halt auf dem Board trainiert werden konnte.

Jever Fun bot ebenfalls zwei spannende Outdoor-Aktivitäten an, die von den Besuchern in Anspruch genommen werden konnten:

  • Dazu gehörte einerseits das Crossbocciafeld – für die neue Trendsportart wurde eigens ein X-Boccia-Parcours nahe des Beach Motels errichtet, bei dem die Hindernisse Ziele sind, welche mit den Kugeln getroffen werden müssen.

  • Andererseits sorgte aber auch das stattfindende Crossgolfturnier für Abwechslung, dass direkt am Strand insbesondere den Putterqualitäten der Spieler bedurfte.

Bildquelle: © EpicStockMedia – Fotolia.com

Autorin: Denise Orlean (Google+ Profil)