Skip to main content

boot Messe 2014 – das wurde dieses Jahr vorgestellt

An insgesamt 9 Messetagen konnte die boot Düsseldorf dieses Jahr die Erwartungen der Branche in vollem Umfang erfüllen und lockte fast 250.000 internationale Besucher und Interessenten der Szene an. Am 26. Januar schlossen sich die Pforten der weltgrößten Yacht- und Wassersportmesse wieder und ließen dabei nicht nur zufriedene Aussteller zurück, sondern auch begeisterte Besucher, die sich in unterschiedlichsten Themenwelten wie beispielsweise Tauchen, Motorbooten, Segeln oder natürlich Trendsportarten wie dem Kiten nach Herzenslust austoben konnten.

Trendsportarten zum Mitmachen und Erleben auf der boot

Nicht nur für Bootliebhaber gab es auf der „boot Düsseldorf“ so einiges zu entdecken, auch in Bezug auf Trendsportarten hatte die Messe dieses Jahr vieles zu bieten. Unter anderem gab es zu diesem Zweck dutzende spannende Mitmach-Aktionen, bei denen in der eigens aufgebauten „Beach World“ am eigenen Leib erlebt werden konnte, warum Wakeboarden und Co. so viel Spaß machen. Nahezu jede Wassertrendsportart ließ sich zu diesem Zweck in Halle 1 ausprobieren, ganz gleich ob auf der Skimboard-Bahn, beim Stand Up Paddling oder im Frontloop Trainer. Für Kitesurfer bot sich zudem der actionreiche Kitesurf-Simulator an, der die Nutzer bis unter die Hallendecke zog. Aber auch in den Verschnaufpausen gab es einiges für Wassersportfans zu sehen, denn regelmäßig zeigten auch Profisportler und Stars der Szene ihr Können und begeisterten das Publikum mit coolen Moves auf dem Wasser.

Kompetente Beratung für Kiter und andere Wassersportler

Übrigens konnte nicht nur nach Herzenslust getestet und ausprobiert werden, auch die Aussteller zeigten ihre aktuellsten Innovationen und Produkte in den Hallen 1 und 2. Wassersportfans konnten hier in aller Ruhe die Neuheiten und Highlights der Saison begutachten und kommende Trends beim Kiten, Surfen oder Wakeboarden entdecken. Darüber hinaus bot das große Aufgebot an Experten auch den idealen Rahmen, um Fragen zu stellen, eine fachkundige Beratung zu erhalten oder im dortigen Wasserbecken verschiedenste Artikel zu testen und das passendste Equipment bei perfekter Rücksprache mit dem Fachmann zu finden.

Erlebnis- und Themenwelten für jeden Geschmack

Selbstverständlich kamen auf der boot jedoch auch diejenigen auf ihre Kosten, die neben dem Wassersport ebenso die neuesten Highlights aus der Bootbranche hautnah erleben wollten. Besonders gut liefen die Geschäfte dabei in den Motorboothallen, bei denen sich vor allem die kleinen trailerbaren Motorboote großer Beliebtheit erfreuten und den Austellern beste Umsätze bescherten. Aber auch neben diesem klassischen Einsteigersegment konnten große Motoryachten sowie Segelboote und entsprechende Ausrüstung die Käufer überzeugen. Insgesamt lässt sich jedoch feststellen, dass vor allem der Schritt zu dem großen, neuen Themenkomplex „360° Wassersport erleben“ einen zukünftigen Trend der Messe darstellte und erfolgreich für neue Zielgruppen sorgte, wobei insbesondere junge Menschen und Familien dabei im Fokus standen und dies voraussichtlich auch in Zukunft tun werden.