Was ist Oldschool und Newschool?

« Warum greift man bei manchen Sprüngen ans Board?    •    Was sind Grabs? »

Was ist Oldschool und Newschool?

Beitragvon Kitebeginner » 09.01.2011, 11:57

Hi liebe Kiter,

je mehr ich mich mit dem Kitesurfen beschäftigte, um so mehr Fragen werfen sich auf. In einem Bericht, den ich über das Kitesurfen gelesen habe, und auch manchmal hier im Forum, ist von Oldschool und Newschool die Rede. Also ich habe ja inzwischen von euch erfahren, was Wavekiten ist, Freestyle und Freeride. Aber was ist denn jetzt schon wieder das besondere an Oldschool und Newschool? Der Kitesport ist doch noch gar nicht so alt, dass man hier überhaupt von Oldschool sprechen könnte - dachte ich zumindest. Und dann ist mir jetzt auch noch der Begriff Obstacle Riding begegnet, also noch ein anderer Stil? Könnt ihr noch mal ein bisschen Geduld für mich aufbringen und mir das erklären?

Ciao

Olli
Benutzeravatar
Kitebeginner
Kitesurfing Beginner
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon August » 30.01.2011, 16:32

Hi Olli,

also der Oldschool-Stil ist eigentlich der typische Kite-Stil aus der Anfangszeit. Kitesurfen ist ja noch nicht so ein alter Sport. Aber er begann halt zunächst einmal aus dem Wakeboarding heraus und so war auch zunächst der Fahrstil. Typische Tricks waren möglichst hohe Sprünge, Board-Offs, also Sprünge, bei denen zumindest ein Fuß vom Board genommen wurde, manchmal sogar auch beide, und Rotationen. Kiter, die noch heute den Oldschool Stil bevorzugen, zeigen nach wie vor diese Tricks und Sprünge. New School ist wesentlich ausgefeilter, denn im Laufe der Jahre wurden die Tricks immer raffinierter und anspruchsvoller. Newschool ist sozusagen die Weiterentwicklung des Oldschool Stils. Hier findest du vor allem Kiteloops und Handlepass-Sprünge, bei denen die Bar hinter dem Rücken von einer Hand zur anderen gereicht wird usw. Die vielen Blind-Sprünge, die es inzwischen gibt bzw. Blind-Landungen und alles, was neu dazu kommt, zählt zum Bereich des Newschool.

Gruß

August
Benutzeravatar
August
Heavy Kitesurfer
 

 


  • Tags
  • content,
cron