Übermäßige Power ausgleichen

« Was ist das besondere am Wakestyle?    •    Hilfe! Was passiert, wenn ich ohne Kiteleash fahre? »

Übermäßige Power ausgleichen

Beitragvon Glastron » 13.09.2010, 19:20

Zum Glück kommt es ja bei den modernen Kites dank der guten Depowereigenschaften nicht mehr so oft zu einer Überpower, die einem echt den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Aber so ganz frei von dieser Situation ist man halt doch nicht. Deshalb ein paar kleine Tipps, wie man mit zu viel Wind im Schirm fertig wird. Wichtig ist, dass der Kite bei Überpower möglichst tief fliegt, da man ihn dann besser unter Kontrolle hat. Gleichzeitig muss man den Körperschwerpunkt möglichst tief und nah zum Wasser setzen. Gerade das und eine vollständige Körperspannung sind wichtig, um dem Wind was entgegen zu setzen. Wenn man die Bar in der Mitte greift, hat man eine Hand frei, um sich mit der Körperhälfte stärker nach LUV zu drehen. Durch eine Verlagerung des Körpergewichts zum Bug. Wenn nun die vordere Boardkante tief ins Wasser taucht, hat man eine maximale Bremswirkung erreicht.

Gruß
Glastron
Benutzeravatar
Glastron
Kann Kitesurfen
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Stormpower » 18.01.2011, 21:24

Hi Glastron,

gute Idee, dass du hier mal so eine spezielle Depowertechnik darstellst, auch wenn es in der Theorie immer ein bisschen schwierig darzustellen ist. Ich glaube, ich habe es trotzdem verstanden. Aber grundsätzlich sind ja die modernen Kites mit guten Depower-Systemen ausgestattet, so dass man sich auch damit helfen kann. Kiter, die vielleicht noch nicht so routiniert sind, sollten meiner Meinung nach solche Techniken zwar beherrschen, aber ehe sie sich in Gefahr begeben, sollten sie dann vielleicht doch lieber den Depower-Mechanismus des Kites verwenden, auch wenn der dann unter Umständen baden geht :)

Besten Gruß

Stormpower
Benutzeravatar
Stormpower
Kann Kitesurfen
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Übermäßige Power ausgleichen, Kiten Technik & Tricks
 


  • Tags
  • content,
cron