Mein Traumspot in Brasilien

Die besten Kitespots im Inland ausfindig machen und gemeinsam Spaß haben. Teil anderen Deine ultimativen Kitespots mit und verabrede Dich. Egal ob Fehmarn, Steinhuder Meer, Rügen, St. Peter, Juist, Norderney, Sylt...
Antworten
kitepirinha
Stehrevier Kiter
Beiträge: 1
Registriert: 26.04.2012, 18:20

Mein Traumspot in Brasilien

Beitrag von kitepirinha » 26.04.2012, 18:45

Kiterevier Praia da Lagoinha

Lagoinha zeichnet sich durch fantastische Wellen, 26° warmes Wasser und einen nicht überfüllten Strand aus. Ein konstanter Wind (15 – 30 Knoten) bläst Sideshore von rechts in den Topmonaten Juli bis Ende Januar.

Ein Revier - vier Spots

Spot eins
Das ist der Hauptstrand von Lagoinha. Hier gibt es einige Restaurants und eine von Brasilianern geführte Kitestation, wo du dich auch günstig verpflegen kannst. Auch gibt es die Möglichkeit das Kitematerial zu Lagerung sowie ein fachmännisches Kiterepair. Der breite Strand läuft leeseitig in eine Bucht aus. Dies gibt dir die Sicherheit immer wieder ans Ufer zurück zu kommen. Der Strand von Lagoinha hat einen bis zu 80 Meter grossem Stehbereich, in dem man optimal starten und landen kann. Durch den breiten und flachen Strand sind die Wellen im Uferbereich eher klein und leicht zu durchqueren. Weiter draussen sind die Wellen 1 bis 2 Meter hoch und laden zum Springen und Abreiten ein.


Spot zwei
Der beste Spot für Wellenliebhaber liegt gleich unterhalb der Villa Lagoinha. Die langsamen, sehr langgezogenen Wellen, die unter normalen Bedingungen etwa 1-2 Meter Höhe haben, laufen am Sandstrand ohne Shorebreak aus. Das Beste an diesem Spot ist, dass ihr von der Unterkunft Villa Lagoinha aus einfach zu Fuß an diesen „Privatstrand“ gehen könnt.

Spot drei - Flussmündung
Capim Açu ist ein Süsswasserspot. Er besteht aus einer Flussmündung, wo die bekannten Videos von Slingshot gedreht wurden. Der Spot befindet sich ca.12 km in Luv des Dorfes. Er ist nur von Lagoinha aus erreichbar. Dieser Trip wird exklusiv von der Villa Lagoinha aus organisiert. Zuerst durchquert man das benachbarte Privatgrundstück. Los geht es ca. 10 km am Strand entlang Richtung Paracuru bis an die Flussmündung. Hier ist perfektes Flachwasser und wenn die Flut einsetzt, rollt sogar eine Welle in den Fluß. Ihr könnt ca. 400 Meter weit auf dem Fluss in das Landesinnere Kiten, bei einer Breite von ca. 50 Meter. Aber nicht komplett auspowern da nun ein weiteres Highlight beginnt; der 12 km lange Downwinder zurück nach Lagoinha, ein absolutes Highlight! Die Buggys begleiten Euch selbstverständlich auf Wunsch.

Spot 4 - Flachwasser-Lagune
Der zweite Süßwasserspot ist die Lagoa do Jegue. Ca. 5 km in Lee vom Hauptstrand per Downwinder oder in 5 Minuten mit dem Buggy zu erreichen. Leider wurde die Lagune 2009 nach heftigen Regenfällen etwas versandet und hat nicht mehr die vorherige Grösse. Während des Vollmondes ist die Lagune, die mit dem Meer verbunden ist, durch den hohen Wasserstand riesig gross.

http://www.brazil-kitesurf.com
Dateianhänge
kite lagoinha düne.jpg
lagoninha düne slider.jpg
wilki welle_1024x682.jpg

Benutzeravatar
August
Heavy Kitesurfer
Beiträge: 226
Registriert: 18.10.2009, 23:04

Re: Mein Traumspot in Brasilien

Beitrag von August » 23.08.2012, 18:42

Wow Kitepirinha,

das ist ja mal wirklich ein traumhafter Spot. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und die schönen Fotos. Aber mal ehrlich, Urlaub in Brasilien ist auch nicht ganz billig, oder? Hast du Erfahrungswerte, was ein zweiwöchiger Kitesurf-Aufenthalt mit Flug, Transfer und allen weiterne Nebenkosten so unterfähr kostet?

Gruß

August

Antworten