Kiteschule Ostsee

« Allgemeine Fragen    •    Kiteschule Sachsen »

Kiteschule Ostsee

Beitragvon Katsche6001 » 17.07.2013, 19:31

Hallo zusammen...

Ich bin neu hier im Forum, 37 Jahre u komme aus NRW. Seit langem bin ich zumindest gedanklich im Kitefieber und möchte diesen Sport gerne erlernen. In den Sommerferien bin ich für 4 Wochen an der Ostsee in der Nähe von Eckernförde. Könnt ihr mir eine gute Kiteschule in diesem Bereich empfehlen. Also der Bereich bis hinunter nach Kiel ist ok, da bin ich mit dem Auto auch in ner guten Stunde.

Vielen Dank schonmal

Carsten
Katsche6001
Stehrevier Kiter
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Schumi81 » 24.07.2013, 08:12

Moin Carsten,

Ich weiß nicht obs nicht schon zu spät ist, aber ich kann dir aus eigenen Erfahrungen die Kiteschule Kiel (Links sind nur für registrierte User sichtbar.) empfehlen.
Hab da letztes Jahr mein Kurs gemacht und war begeistert, haben sich zeit für jeden genommen.

Gruß Benny
Schumi81
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon KiteGorilla » 19.09.2013, 11:35

Hi ich suche auch eine Kiteschule in der man auch noch im Oktober einen Kurs machen kann. Am liebsten in der nähe von Rostock.

Weiß da einer was?
KiteGorilla
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon Matthias » 09.12.2013, 15:54

Joup! Schau dir mal Links sind nur für registrierte User sichtbar. an. Da findest du alle Kiteschulen Deutschlands samt Kurse und deren Preise :)
Matthias
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon Steffi » 26.04.2014, 09:25

Hallo alle zusammen,

letzten Sommer habe ich einige Leute getroffen die mir vom Kitesurfen erzählt haben.
Ende letzten Jahres hat es mich dann doch gepackt und beschlossen, dass ich dieses Jahr damit beginnen will.

Jetzt ist es so weit und ich will einfach nur noch raus aufs Wasser :)

Da ich noch blutiger Anfänger bin möchte ich erst einmal einen Anfängerkurs besuchen und hab mir mal den Link von Matthias angesehen - Kiteschulen im Vergleich. Danke dafür ;)

Nun zu ein paar meiner vielen Fragen - vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen:

1. Ist es sinnvoller ein Kitecamp zu Besuchen oder reicht es in der Regel voll kommen aus mit einem Wochenendkurs zu beginnen?

2. Hat man nach dem Anfängerkurs wirklich schon die Möglichkeit alleine zu trainieren oder ist es besser weitere Kurse zu Besuchen?

3. Gibt es eine Art Stammtisch, Treff oder ähnliches um weitere Kitesurfer kennen zu lernen und sich auszutauschen, Tipps einzuholen, zusammen zu trainieren etc?

Ich freue mich über eure Unterstützung und Antworten und wünsche euch ein super Wochenende :)

Viele Grüße
Steffi
Steffi
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon Danilo007 » 24.06.2014, 20:58

Moin Steffi
Ich bin seit letztem Jahr dabei "aufzusteigen" und kann Dir aus meinen Erfahrungen sagen:

1. Ist es sinnvoller ein Kitecamp zu Besuchen oder reicht es in der Regel voll kommen aus mit einem Wochenendkurs zu beginnen?


Ja, es ist sinnvoll eine Schulung über mehr als zwei Tage zu machen, aber suche Dir eine Schule mit optimalen Bedingungen, d.h. genügend grosses Stehrevier mit Windgarantie wenns geht und wenig Wellen. Deshalb fahren wohl so viele nach Ägypten zum Lernen. Ich hätte mir dadurch einige Mühen erspart.

Meine ersten Versuche sahen so aus:

1. Kitekurs am WE in Boiensdorf an der Ostsee gebucht.
Ein Tag wenig Wind, aber wir konnten und durften irgendwann ins Wasser, jeder Schüler hatte den Kite ca./max. 1 Stunde in der Hand zum Rumspielen und erste Bodydrags.
Zweiter Tag kein Wind. Man hätte sich vom Motorboot ziehen lassen können, ich nahm aber den Gutschein für einen weiteren Tag, den ich dann nicht mehr einlöste. (Im Rest des Sommers gab es nie Wind wenn ich mal Zeit hatte)

Danach hätte ich als Anfänger ohne Hilfe niemals zurecht kommen können. Ich hatte noch nie eine Safety ausprobiert, wusste nix mit dem Adjuster anzufangen usw. ...

2. Kitekurs auf Teneriffa. Jeden Tag 7 Windstärken, coole Wellen, aber für mich zu heftig und angsteinflössend.
Den Kurs habe ich drei Tage mit einem echt ambitionierten, italienischen Privatlehrer gemacht. Pro Tag 4 Stunden.
Danach konnte ich den Kite gut beherrschen, Bodydrag mit Höhelaufen und mit dem Board in der Hand.
Hatte die Safety mehrmals bedient bzw. auch mal ausgelöst, Konnte relaunchen, Kite starten, anderen sicher beim Starten und Landen helfen usw usf.
Da kam ich zwar nicht aufs Board (u.a. wegen den doch recht hohen Wellen und dem gaastigen Wind), aber ich habe viel gelernt, fand es sehr sicher mich auch bei Boardverlust richtig verhalten zu können, wusste danach (fast) alles über safety und machte dann den Rest allein:

D.h. ich habe mir danach eine gebrauchte Ausrüstung gekauft, an der die Safety dem heutigen Standard entspricht, bin mit meinem reduzierten, aber sicherem Ausgangspunkt an Wissen auf die Ostsee im Stehrevier auf Fehmarn gegangen, zuerst weiter Bodydrag geübt und mir langsam das Fahren auf dem Board beigebracht. Natürlich mit viel lesen, Videos schauen, etc..
Zusätzlich bin ich zweimal mit meinem Board auf die Wasserskianlage gegangen, das hat gut geholfen ein Gefühl fürs Brett zu bekommen, sobald man den Wasserstart schonmal hinbekommen hat. Alles weitere dann durch üben üben üben.
Zudem muss ich sagen dass ich nicht ganz unerfahren war was das Brettgefühl angeht. Bin in meiner Jugend geskatet und fahre seit 20 Jahren Snowboard.

Ich hoffe ich konnte Dir damit ein paar Tipps geben. An dem Kurs sollte man auf jeden Fall nicht sparen. Es gibt mitlerweile auch Schulen die man nur dann bezahlt, wenn sie an dem Tag auch unterrichten konnten (Wind hatten). Danach würde ich auf jeden Fall ausschau halten.

Hoffe dass es bei Dir bald klappt mit dem Kurs.
D.
Danilo007
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon Matthias » 17.07.2014, 18:24

Moin nochmal :)

ich würd es kurz fassen:
Wenn du dir noch unsicher bist, ob es das richtige für dich ist: Mach ein Schnupperkurs. Ist in der Regel nicht sehr teuer und du kannst dir n guten Einblick verschaffen.

Wenn du allerdings so richtig darauf brennst (so wars bei mir damals:), dann such dir n cooles Kitecamp bzw. beleg einen Kurs für mindestens 3-5 Tage. Dann hast du definitiv mehr davon, kannst deine gewonnenen Kenntnisse über mehrere Tage hinweg ausbauen und bist nicht immer darauf angewiesen, dass auch ja gutes Wetter an dem Tag ist.

In dem Sinne: Guten Wind und sonnige Grüße

Matthias 8)
Matthias
Stehrevier Kiter
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Kiteschule Ostsee, Kitesurfen lernen
cron