Kiteschule Djerba?

« Lernen an Nord- oder Ostsee? Erfahrungen Kitesurfing-Emden?    •    Guide zum Kitesurfen lernen im Web »

Kiteschule Djerba?

Beitragvon jig » 03.04.2013, 10:31

Hallo zusammen!

Ich bin auf der Suche nach möglichst einem Komplettangebot für knapp 3 Wochen Kite&Hotel
auf Djerba in Juli/August. Tunesien Festland kenne ich gut, deshalb sollten es schon 4 Sterne sein.

Bisher habe ich nur Angebote um die 2,5K Eu p.P. bekommen, finde ich viel zu teuer. Am Strand
von Sidi Mahres gibt es gute Hotels für weniger als die Hälfte AllIn. Allerdings habe ich auch nicht die
Lust, ständig mit dem Taxi zu pendeln.

Bin dankbar für Tip's!

Windige Grüße, Jens
jig
Stehrevier Kiter
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Störtebecker » 04.05.2013, 10:15

Djerba ist nun mal etwas edler und teurer, als das tunesische Festland. Das wirkt sich natürlich auch auf deinen Kitesurf-Urlaub aus. Hast du denn schon mal darüber nachgedacht, deine Reise selbst zusammen zu stellen? Du kannst dir doch eine günstige Unterkunft auf Djerba suchen und den Flug separat buchen. Über Kitespots kannst du dich im Netz informieren, aber Djerba ist ja ideal, da gibt es etliche gute Spots. Dann wird es vielleicht nicht so teuer.
Benutzeravatar
Störtebecker
Kann Kitesurfen
 

Beitragvon jig » 04.05.2013, 19:59

Hi, natürlich habe ich daran gedacht :)

Bis dato habe ich mit einigen Maklern gemailt, die Mafia ist ja groß genug. Wenn auch nur ein Funke Wahrheit
daran ist, soll auf Djerba der Wind nicht so brauchbar sein, wie auf Fuerte..jedenfalls bei meinem Gewicht. Ich tendiere
zu Ägypten Makadi Beach..wird zwar heiß werden, aber ohne ganzkörper Neo wird es funktionieren.

VG, Jens
jig
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon lifestyle » 29.06.2015, 20:16

Vielleicht interessierts ja den ein oder anderen nochmal.
Ich war im Frühsommer auf Djerba und es war der reinste Flop. Rein gar nichts zu sehen dort, Windausbeute war auch sehr schlecht - 2-3bft zwei Wochen lang. Die große Lagune ist natürlich sehr ansprechend wobei man dann vorher buchen sollte bei dem deutschen Veranstalter. Die Einheimischen dort sind recht arrogant und sitzen auf Ihrer Goldgrube. Vor dem Club-Mistral, falls es ihn noch gibt kann ich nur warnen. Ist kein echter Club Mistral sonder eine tunesische Firma von einem deutschen mit dubiosen Geschäftsangewohnheiten schlechtem Material und fingierte, gespielte Schulung. Trotz bezahlter Stunden stand dann am Flughafenzoll ein angeblicher Polizist ohne Uniform vor den anderen Polizisten und wollte nochmal das Kursgeld von einem obwohl die genommenen Stunden bezahlt wurden.Im Austausch mit anderen Urlaubern kam heraus, dass die Schule südlich von Djerba auf dem Festland sehr nett und günstig sein soll.

Wie auch immer, Djerba ist eine der hässlichsten Inseln, die ich je gesehen habe - mal abgesehen von den belästigenden Strandverkäufern. Die waren in Kenia wenigstens noch nett.
lifestyle
Stehrevier Kiter
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Kiteschule Djerba?, Kitesurfen lernen
cron