Ist Kitesurfen schwerer als Windsurfen?

« Wie sieht das ideale Kitesurfrevier aus?    •    Wo schlaft ihr an Kite-Weekends? »

Ist Kitesurfen schwerer als Windsurfen?

Beitragvon Kitebeginner » 05.02.2011, 10:15

Hallo zusammen,

es ist zwar noch nicht zu spüren, aber irgendwie rückt ja doch das Frühjahr so langsam in greifbare Nähe. Ende nächsten Monats könnte ich vielleicht schon mit einem Kurs beginnen, spätestens aber im April, vielleicht in den Osterferien, werde ich auf jeden Fall loslegen. Ich habe ja schon mal ein bisschen gesurft und fand das eigentlich nicht so schwer. Ist das Kitesurfen eigentlich schwerer, als Windsurfen oder ist es in etwa vergleichbar? Bestimmt haben doch die meisten Kitesurfer vorher auch schonmal auf einem Surfboard gestanden, bevor ihr zum Kite gewechselt habt, oder?

Ciao

Olli
Benutzeravatar
Kitebeginner
Kitesurfing Beginner
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Michel » 23.02.2011, 21:10

Hallo Olli,

man könnte annehmen, dass Kitesurfen schwerer ist, als Windsurfen, weil ja doch viel mehr beachtet werden muss. Aber ich denke mal, wenn man richtig gut Windsurfen kann, dann ist das auch nicht ganz so einfach. Man hat das sperrige Segel, das direkt am Board befestigt ist und dadurch eine weniger freie Sicht. Sprünge sind sicherlich mit dem Surfbrett und dem vergleichsweise großen Segel wesentlich schwerer. Der Kite zieht einen viel leichter in die Höhe. Deshalb ist meiner Meinung nach das Springen mit dem Kite einfacher, als beim Windsurfen. Vielleicht ist es etwas schwieriger, den Kite erst einmal so einzustellen, dass man Speed bekommt, denn da ist die Wind-Physik beim Windsurfen meiner Meinung nach doch etwas berechenbarer. Trotzdem ziehe ich eindeutig das Kitesurfen vor, weil es irgendwie viel mehr Freiheit mit sich bringt.

LG

Michel
Benutzeravatar
Michel
Kann Kitesurfen
 

Beitragvon Farinchen » 25.03.2011, 13:30

Hallo

also ich habe beides schon gemacht und kann nicht sagen, dass ich jetzt eines von beiden schwieriger finde. Kitesurfen ist anders, als Windsurfen, aber weder leichter, noch schwerer - zumindest nach meinem Empfinden. Aber das sieht ja vermutlich auch jeder ein bisschen anders. Wenn man es noch nicht kann, finde ich beides schwer und wenn man es dann gelernt hat, ist eigentlich beides einfach. Es ist ja auch eine Frage der Ansprüche, die man an sich selbst stellt.Wenn man erstmal damit zufrieden ist, nicht vom Board zu fallen und vorwärts zu kommen, dann schafft man das bestimmt relativ schnell. Sprünge und andere Kunststückchen brauchen dann aber ganz bestimmt etwas länger, und zwar sowohl beim Kiten, wie auch biem Windsurfen.

LG

Farinchen
Benutzeravatar
Farinchen
Kann Kitesurfen
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Ist Kitesurfen schwerer als Windsurfen?, Kitesurfen Offtopic
cron