Gute Kitespots in Schweden?

« Gute Kitespots in und um Berlin?    •    Geheimtipp Los Roques in der Karibik »

Gute Kitespots in Schweden?

Beitragvon VPower09 » 29.06.2010, 00:05

Hi zusammen,

ich werde im August nach Schweden fahren, um dort meinen Urlaub zu verbringen. Da ich mit dem Campingbus unterwegs sein werde, möchte ich an veschiedene Stellen im Land reisen. Gleichzeitig möchte ich aber auch ganz gerne in meinem Urlaub kiten, habe aber keine Ahnung, wo in Schweden gute Kitespots sind. Ich war schon öfter dort und muss sagen, dass es in Schweden nicht überall Sandstrände gibt. Oft sind die Küsten dort felsig oder kieselig. Genau genommen sind mir dort auch noch nicht wirklich Kiter aufgefallen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Schweden nicht kiten kann. Kennt jemand von euch gute Kitespots in Schweden, die zu besuchen sich lohnt?

Besten Gruß

VPower
Benutzeravatar
VPower09
Kitesurfing Beginner
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Windvogel » 25.07.2010, 21:08

Hi VPower 09,

du möchtest deinen Urlaub in Schweden verbringen und auch dort nicht aufs Kiten verzichten? Kann ich verstehen. Du wirst dort, natürlich abhängig davon, wohin du fährst, eine Menge guter Kitespots finden. Sie liegen an der Ostseeküste oder an einem der vielen Binnenseen, die in Schweden teilweise ganz schön groß sind. Außerdem gibt es unzählige Inseln, auf denen du Kitespots finden wirst. Aber Schweden ist groß, deshalb kann man dir so pauschal schlecht ein paar Spots empfehlen. Vielleicht schreibst du mal, wohin genau du fährst :)

Schöne Grüße vom Windvogel
Gute Kitespots in Schweden?
Kitesurfen Schweden.jpg
Kitesurfen Schweden.jpg, Gute Kitespots in Schweden?, Kitespots
Benutzeravatar
Windvogel
Kann Kitesurfen
 

Beitragvon Maini » 04.08.2010, 22:34

Hallo,

Ich fahr nach Motala und würde dort auch sehr gerne an dem Vättern See Kiten.

Hab schon einiges gehört über den See, soll sehr gut sein zum Kiten.

Nur ich war dort noch nie.

Wie ist der See? geht das direkt tief rein oder kann man erstmal paar Meter reinlaufen und noch stehen? Ist der Boden sandig oder sind dort auch Steine?

Welchen Spot müsste ich nehmen?

Ich fahre ganz geanu dort hin:

Links sind nur für registrierte User sichtbar.

Ist ne Freizeit mit mehreren leuten.

hier ist auch nochmal ne genaue Adresse:

Västerang Lägergard
Södra Kärra 502, Västerang
SE - 591 99 Motala


Ich würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekommen würde

lg Felix
Maini
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon sverigesbäst » 19.04.2012, 08:36

Antwort wohl ein wenig zu spät, aber der Vollständigkeit halber:

In Motala selbst herrschen meist keine besonders guten Windbedingungen (Varamon), nur wenn es direkt onshore bläst (also Westwind) kommt der Wind ohne Abdeckung durch. Und selbst dann eher böig. Dafür gibts ein bisschen Shorebreak.
Aber: sehr schöner Sandspot mit genug Platz zum Aufbauen. An der Jugendherberge kann man den Wärmeraum, Toilette u. Dusche mitbenutzen wenn man nett fragt.
Stehbereich je nach Stelle, mal tiefer, mal flacher.
Wobei man bei böigem onshore ohnehin kein Problem mit Höhelaufen haben sollte...

Etwas südlich bei Vadstena kann man angeblich bei eher südlichem oder nördlichem Wind besser kiten (Strand vom Campingplatz), habe ich aber nie probiert.

Guter Tipp: Lass deine Schirme <10 qm und die Brotzeitbrettchen zu Hause. ;-)
sverigesbäst
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon roflcopter11elf » 22.11.2012, 14:48

Hi VPower09 (und Rest),

Ich geb' euch auch gerne nochmal ein kleines Feedback zu den Spots in Schweden :)
Auf den ersten Blick mag Schweden nicht das typische Surferparadies darstellen, Immerhin herrschen hier keine klimatischen Bedingungen wie im Süden Europas und auch Traumstrände wie etwa auf Hawaii oder anderswo sind hier eher nicht zu erwarten.

In der Regel stellen sich die meisten Leute unter einem schönen Schweden Urlaub vor, dass die Familie irgendwo in den Wäldern ein Ferienhaus anmietet und dort eine ruhige Zeit verbringt. Spazierengehen in der Natur, Bergtouren oder so sind ja doch eher das typische Schweden-Programm ;)

Die Surfspots hier sehen nur etwas anders aus, als man das aus südlichen Ländern, der Karibik oder Australien gewohnt ist. Trotzdem sind sie durchaus zu empfehlen und es auf jeden Fall wert, einmal ausprobiert zu werden.
Eines der beliebtesten ist sicherlich die Gegend um Torekov. Dieses hübsche Städtchen befindet sich im Südwesten des Landes. In dieser Gegend gibt es viele Campingplätze und andere günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Auch die sich im Norden anschließenden Strände eignen sich als Ausgangspunkt zum Surfen. Besonders in der Nebensaison hat man das Gebiet fast für sich und kann ganz in Ruhe Surfen. Der Wind kommt meistens aus westlichen Richtungen, weswegen sich die Westküste eben auch besonders gut anbietet. Wer im Landesinneren an einem der großen Seen Urlaub macht, sollte seine Surfsachen ebenfalls einpacken. Der Vänernsee zum Beispiel bietet durchaus ordentliche Surfbedingungen. Allerdings ist hier nicht so oft Wind wie an der Küste. Natürlich darf niemand von den Surfspots in Schweden erwarten, dass hier meterhohe Wellen locken und ein Klima herrscht wie in der Südsee. Doch als günstige Alternative, um einfach wieder auf dem Brett zu stehen oder für Anfänger hat dieses skandinavische Land schöne Ecken zu bieten.

Ihr seht also, es gibt durchaus einiges surftechnisch zu entdecken, wenn ihr eh mal in Schweden unterwegs seid, würde ich euch jedenfalls empfehlen, 1 oder 2 Wellen mitzunehmen :D
roflcopter11elf
Stehrevier Kiter
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Gute Kitespots in Schweden?, Kitespots
 


  • Tags
  • schären kiten, kite schweden,
cron