Der S-Mobe

« Training mit Sensoboard    •    Anfängerfragen »

Der S-Mobe

Beitragvon kiteandsail » 12.03.2011, 19:18

Man kennt den S-Mode auch unter der Bezeichnung No-Inverted-Slimchance oder abgekürzt NIS. Deshalb hat er mit dem Slimchance auch große Ähnlichkeit. Man leitet den Sprung ein, wenn der Kite auf 11 Uhr steht, dann fällt man ab zum Lee und kantet das Board extrem an. In dem Moment, in dem man spürt, dass man die Kante nicht mehr länger halten kann, springt man über das Tail ab und leitet direkt den S-Bend ein. Dazu blickt man über die rechte Schulter und führt die Frontrotation vollständig durch. Am Ende blickt man über die linke Schulter und stoppt die Rotation auf diese Weise, reicht die Bar hinter dem Rücken zum Handlepass durch und landet nach Übergabe der Bar. Während der gesamten Aktion blickt man nach links und federt die Landung ab, indem an in die Knie geht - eigentlich ganz einfach :)
Benutzeravatar
kiteandsail
Kitesurfing Beginner
 

kitesurfen Anmeldung
cron