12qm zu groß?

« core xr3 / gts2 / Fusion TOUCH and FEEL    •    KITE Liquid Force Spectrum 15 »

12qm zu groß?

Beitragvon AJ2012 » 28.04.2013, 10:27

Hallo zusammen,
bin noch Anfänger und habe habe mir vor einiger Zeit einen liquid Force mit 12qm zugelegt und wollte ihn erstmal auf einer Wiese fliegen um zu schauen wie er sich denn so verhält. Aber mein Problem ist jetzt das der kite nicht das macht was ich will! Wenn ich versuche ihn in den Zenit zu stellen überfliegt er mich oder er bleibt dort für kurze Zeit und fällt dann einfach vom Himmel! Ich möchte es einfach schaffen den Kite dort zu ,,parken" ohne das ich immer von links nach rechts fliegen muss das er in der Luft bleibt.
Ein weiteres Problem ist das 3 Mann nötig sind einen zu halten damit man nich weg fliegt. Ich weis das die Kraft, wenn man fährt, in Schub umgewandelt wird. Aber es muss doch auch irgendwie möglich sein ein bisschen damit herumzufliegen, denn ich brauche erstmal ein wenig gefühl für den Kite um mich auf ein Board zustellen!
Vielleicht liegt es an den Windbedingungen oder einfach daran das ich keine Ahnung habe wie es wirklich geht! Der Wind bei uns ist nähmlich nicht immer gleichmäßig und ist auch oft Böhig! Oder ist ein 12qm Meter auf dem Land zu groß?
Danke schon mal!
MfG
AJ2012
AJ2012
Stehrevier Kiter
 

kitesurfen Anmeldung

Beitragvon Windvogel » 03.05.2013, 23:50

Also ein 12er Kite ist für Trockenübungen schon eine echte Herausforderung. Es gibt für diese Zwecke spezielle Trainingskites, die weitaus kleiner und unkomplizierter sind. Mit denen kann man am Anfang auch noch ganz gut aufs Wasser, um erstmal die Sicherheit auf dem Board zu bekommen. Aber mal ehrlich, hast du nicht die Absicht einen Kurs zu belegen? Das ist eigentlich grundlegend. Ohne den ersten Schein kannst du gar nicht überall einfach kiten. Es gibt Spots, da ist das Voraussetzung und das hat auch seinen Grund. Du musst ja nicht nur wissen, wie du mit dem Kite umgehen kannst, sondern du mussts auch die eine oder andere Vorfahrtsregel auf dem Wasser kennen und die Vorschriften bezüglich des Umgangs mit anderen Wassersportlern. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, erst mal einen Kurs zu besuchen. Da machst du dann auch kontrollierte Trockenübungen mit dem dazu geeigneten Material.

Schöne Grüße vom Windvogel
Benutzeravatar
Windvogel
Kann Kitesurfen
 

Beitragvon flux » 28.05.2013, 14:43

Hallo !

Da kann ich mich Windvogel nur anschließen !

Ich bin selber Anfänger und kann dir nur zu einem Kurs raten. Erstmal wegen der Regeln miteinander, die die Unfallgefahr für dich und andere reduziert und ein Fehlverhalten von dir wirkt sich auch immer auch negativ auf das Ansehen aller Kiter aus und reduziert unsere Spielwiesen. Zudem muss man auch alle Sicherheitsaspekte kennen um sich und andere nicht zu gefährden, wie du schon gesagt hast, der Kite hat mächtig Druck. Was machst du z.B. in einer unkontrollierten Situation ? Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, man kann sich nicht alles anlesen.

Gruß

Flux
flux
Stehrevier Kiter
 

Beitragvon john22 » 11.07.2013, 07:20

moin
hab selber mit nem 16 meter kite angefangen kleine hilfe war hab mir ein ancker auf den boden gemacht in form von sand backs
un es ging super no lifts zum tehma licence ein muss sag ich nur bloedsin ich komm selber aus england und hier sagt keiner du misst eine licence haben was du aber brauchst ist eine BKSA insurance = versicherung fals du irgend was kaput machst
therorie lernste du von bueschern und praxis frag einfach mal andere kiter am starnd ob sie dir ein wenig helfen und tips geben koenen sparst ne mege geld da mit andere sache ist die schulen sagen immer fang mit trainer kite an kostet 200 bis 400 euro
dan das naegste je nach groesse 500 bis 800 euro only the kite not the bord ich werf keine euro zum fenster raus fuer ein trainer kite was dan doch nur rumligt wenn ichs nicht mehr brauch ich hab selber ein Liquid Force Spectrum 15 und bin hapy da mit
john22
Stehrevier Kiter
 

 


  • Ähnliche Beiträge für 12qm zu groß?, Kites
 


  • Tags
  • kite überfliegt mich,
cron